Die Berlin- Brandenburgische Ultraschalltagung

ist eine in eineinhalbjährigen Abstand stattfindende Weiterbildungsveranstaltung zu Themen des Ultraschalls in der Medizin.

Die Resonanzen, die die vergangenen Arbeitstagungen gefunden haben, bestätigen den Bedarf an kontinuierlicher Fortbildung in der Ultraschalldiagnostik. So bietet diese, von der Ärztekammer zertifizierte »BB«, wie sie von ihren Fans genannt wird, eine umfassende aktuelle Plattform zur Erweiterung, Auffrischung oder Vertiefung Ihrer sonographischen Kenntnisse.
Workshops und Sitzungen mit ausgewiesenen Experten/Expertinnen sollen Bekanntes festigen, neue Tendenzen aufzeigen und den sich wandelnden Stellenwert des Ultraschall beleuchten.

ANKÜNDIGUNG: 17. BB 2.-3. November 2018 in Berlin, Aquino

Tagungspräsident wird Prof. Dr. Thomas Fischer sein


Das war die 16. BB Ultraschall-Tagung 2017

mit interdisziplinären Workshops, 12. /13. Mai 2017 Neuruppin


Veranstalter:
Berlin-Brandenburgische
Ultraschalltagung e.V. in Kooperation mit der
Ultraschall-Akademie der DEGUM, sowie die Sektionen der DEGUM
Innere Medizin, Radiologie und Pädiatrie
Tagungspräsident:
D. Nürnberg
Tagungsleitung: B. Frentzel-Beyme, C. Jenssen, J. Kämmer, U. Gottschalk, J. Schulz,  T. Riebel
Tagungsort: 
Kulturkirche Neuruppin,  Altes Gymnasium
Virchowstr. 41
16816 Neuruppin

Teilnehmergebühren


 bis 31. 03. 2017
ab 01. 04 .2017

 EUR 150,–EUR 180,–
Assistenzärzte mit Bescheinigung des Arbeitgebers  EUR 120,–EUR 150,–
Assistenzpersonal in der Sonographie EUR 30,–EUR 30,–
Tageskarte Freitag: EUR 130,–
Assistenzärzte: EUR 100,-
Samstag: EUR 50,–
Assistenzärzte: EUR 50,-
Assistenzärzte  EUR 100 ,– 
Studenten, PJ  frei  frei
Workshop  25,– 25,–

Das vollständige Programm in Druckversion zum herunterladen
Der Printflyer zum herunterladen

Stornierung der Teilnahme bis zum 14.04.2017 möglich.
Bei der Ärztekammer Brandenburg sind 14 CME-Punkte anerkannt.
Die Veranstaltung ist von der DEGUM zertifiziert.

Mit einem e-FAST-Kurs »Ultrafit für die Rettungsstelle« bereiten wir Studenten und junge Assistenzärztinnen und -ärzte auf die Herausforderungen des Rettungsstellen-Schalls vor.

Grußwort des Tagungspräsidenten

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde des Ultraschalls,
liebe schallende Ärzte,
Studenten und Schwestern,

zum 16. Mal die Berlin-Brandenburgische Ultraschalltagung und wieder einmal in Neuruppin – das ist ein hocherfreuliches Ereignis. Die »BB«, wie sie von ihren Fans genannt wird, hat sich seit 1991 ihren festen Platz in der Ultraschall-Fortbildungslandschaft erobert. Getragen von DEGUM-Kursleitern der Sektionen Innere Medizin, Radiologie, Chirurgie und Pädiatrie, stellt sie – in der Kombination aus State-of-theart-Vorträgen und Workshops – sowohl für Neueinsteiger als auch für Erfahrene immer wieder ein interessantes Angebot dar.

Zu den Hauptthemen des diesjährigen Treffens gehören die Sitzung über die Stellung des Schalls in den Leitlinien und über POCUS, den mobilen Ultraschall. Mit dem langjährigen Kollegen und »F-II-Kenner« Prof. Dirk Fahlenkamp erhalten Sie eine fachgerechte Einstimmung in der preußischen Musterstadt.

Wiederum im Programm ist ein Seminar für das Assistenzpersonal, ist doch deren Hilfe, Vorbereitung und Organisation des Untersuchungsablaufes für uns unentbehrlich. Großes Interesse weckt der Schall auch bei der jungen Generation. »Ultrafit für die Rettungsstelle« fand bereits bei der letzten BB großen Anklang. Die Studierenden der jungen MHB machen erste Schritte gemeinsam mit ihren Gästen aus Nachbar-Unis.

Da ich in diesem Jahr die 65 knacke und somit auf einige Erfahrungen im Klinischen Ultraschall zurückblicken kann, freue ich mich auf diese besondere Sitzung am Samstag mit Wegbegleitern aus dem In- und Ausland. Seien Sie auch dazu herzlich eingeladen.

Wir werden uns Mühe geben, dass Sie nicht nur Neues für Ihre tägliche praktische Arbeit mitnehmen können und neue Motivation für Ihr schönes »Hobby« tanken, sondern sich in Neuruppin und Umgebung auch wohl fühlen und nette Begegnungen haben.


Gern bis zum 12. Mai in Neuruppin,
Ihr Dieter Nürnberg

Rückschau:

Programme, Bilder und Auswertungen weiterer vergangener Tagungen finden Sie hier.